Über

Der Rothirsch (Cervus elaphus)

 

Der Hirsch gehört zur Ordnung der Paarhufer (Unterordnung Wiederkäuer) und der Familie der Cerviden. Der ausgewachsene Rothirsch ist mit einer Schulterhöhe von bis zu 130 Zentimetern und einem Gewicht von maximal 250 Kilogramm das größte heimische Wildtier.

 

Das Geweih des Hirsches ist aus Knochensubstanz und wird jedes Jahr abgeworfen. Es besteht aus der Stange, die sich in Gabeln und schließlich in Enden teilt. Bei großen Tieren mündet das Geweih in zahlreichen Enden und bildet eine Krone. Der Aufbau des Geweihs wird hormonell gesteuert, ebenso der Abwurf im Februar.

 

Da der Hirsch die für den Aufbau benötigten Mineralien mit der Nahrung aufnimmt, hängen Geweihwachstum und -ausbildung stark von der Menge und der Zusammensetzung der im Frühling verfügbaren Nahrung sowie von genetischen Vorgaben des Tieres, Klima usw. ab.

 

In der Zeit des Geweihwachstums, die 120 bis 140 Tage dauert, ist das Geweih von einer behaarten Haut, dem Bast, überzogen, den die Hirsche im Juli abstreifen.

 

Bildergalerie

Die Geweihstangen des Hirsches sind ein Naturprodukt, so wird in unserer kleinen Manufaktur in liebevoller Handarbeit aus jedem Stück ein Unikat.

Wir verwenden nur Abwurfstangen, so dass kein Hirsch für die Stücke sein Leben lassen musste.

  • Wir setzen Ihre Wünsche gerne individuell um, egal ob eigene Grandeln, Milchzähne Ihres Welpens oder ähnliche Wünsche.

Bitte sprechen Sie uns an!

Copyright © All Rights Reserved